Was ist zu tun? (Kurzfassung)

Wenn Sie uns bei Nichtzulassung zum Studium mit einer Studienplatzklage beauftragen wollen, sollten Sie bereits jetzt Kontakt mit uns aufnehmen.

 

Um eine Strategie für Sie entwickeln zu können, benötigen wir zunächst Ihre Kontaktdaten und Informationen zu Ihrem Studienwunsch. Bitte senden Sie uns hierfür den für Sie zum download vorbereiteten Fragebogen ausgefüllt zu.

Wir unterbreiten Ihnen dann kurzfristig Vorschläge, an welchen Hochschulen/Universitäten vorsorglich Direktbewerbungen um einen außerkapazitären Studienplatz platziert werden sollten. Nur so können Sie sich die Möglichkeit erhalten, im Falle der Versagung Ihres Studienwunsches notfalls auf dem Klageweg vorzugehen.

Da hier strenge Antragsfristen zu beachten sind, melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig. Dies kann auch schon vor der Bekanntgabe der Abiturnote sein, spätestens aber vor Semesterbeginn.

Gegen welche Hochschulen/Universitäten letztlich geklagt werden sollte, entscheiden wir nach Erhalt eines Ablehnungsbescheides. Auch hierfür unterbreiten wir Ihnen eine Strategie. Es gilt das Prinzip: Je mehr Klagen parallel eingereicht werden, desto größer die Chance auf Studienzulassung.

In unserer zum Download für Sie bereit gehaltenen kostenlosen Infobroschüre erhalten Sie einen Überblick über die zu erwartenden Kosten.

Die Studienplatzklage ist unabhängig von Abiturnote und Wartezeit möglich.

Je eher Sie planen, desto besser sind Ihre Chancen. Lassen Sie sich dabei von uns unterstützen.

 

Rufen Sie uns an.
Tel: 0611-992 44 0

Ein erstes Telefongespräch hilft uns, Ihre individuelle Situation einzuschätzen.

Rufen sie uns an - die telefonische Erstberatung ist für Sie kostenlos.

 

 
Download kostenlose Infobroschüre:
 
 

 

Expressanfrage

Pflichtfeld *